HIV/Aids
Diskussionsforum
Infopool
Helferzelle Foren-Übersicht


Wo Gefahr ist,
wächst das Rettende auch.


Friedrich Hölderlin

Selbsthilfe & Prophylaxe
Alternative & Komplementäre Therapie
  ImpressumImpressum  
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  
  FAQFAQ  
  SuchenSuchen  
  LoginLogin  
  RegistrierenRegistrieren  
  DiskussionsforumForum  
  KnowledgeInfopool  
  ServiceService  
  Link zur Seite Heilpraxis BalesNaturheilpraxis  
  ImmunpowerImmunpower  
  Links  
  Gästebuch  
Kalender 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
administrator
administrator


Alter: 69
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7599
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Mo 12 Jan, 2015 12:34 pm  Titel:  Die Aids-Verschwörung von Stasi und KGB Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Die AIDS-Verschwörung: Das Ministerium für Staatssicherheit und die AIDS-Desinformationskampagne des KGB

Dr. Douglas Selvage, Christoph Nehring

Mit dem Auftauchen des für AIDS verantwortlichen HI-Virus Anfang der 1980er Jahre begannen Forschungen aber auch Spekulationen um dessen Herkunft. 1992 gab der Leiter der russischen Aufklärung zu, dass der sowjetische Geheimdienst hinter einer internationalen Desinformationskampagne zum Thema AIDS gestanden habe. Das Virus, so lautete eine zentrale Behauptung darin, stamme aus einem US-amerikanischen Forschungslabor und sei dort als Geheimwaffe entwickelt worden. Die vorliegende Studie geht auf der Basis von Akten aus Deutschland und ehemaligen Ostblockstaaten den Spuren dieser Kampagne nach. Dabei gerät vor allem die Rolle der Hauptverwaltung A (HV A) des Ministeriums für Staatssicherheit in den Blick. Von ihr wurden Forschungsprojekte unterstützt, die die "KGB-These" untermauern sollten, oder Dokumentarfilme finanziert, die die Verschwörungstheorie auch im Westen zu verbreiten hatten. Das besonders Perfide daran: Die Desinformationen und die daraus entwickelten Verschwörungstheorien wirken weit über das Ende der kommunistischen Geheimdienste hinaus – teilweise bis heute. Im Kampf der Systeme wurden Falschinformationen in die Welt gesetzt – mit tödlichen Folgen.

www.amazon.de


Die Aids-Verschwörung

Von Tania Witte

Auszüge

„Dass diese vermeintlichen Forschungsergebnisse allesamt falsch sind und gezielt gestreut wurden, um die Glaubwürdigkeit der USA zu untergraben, weiß zu diesem Zeitpunkt niemand.

Den Entstehungsprozess aus diesem Medienhype entstandenen Verschwörungstheorie und die Frage nach ihren Hintermännern untersuchen die Historiker Dr. Douglas Selvage und sein Kollege Christoph Nehrung in ihrem neuen Buch „Die Aids-Verschwörung“. Nehring stieß im Rahmen seiner Dissertation in Bulgarien auf verdächtige Stasiakten, die seine Neugier weckten. Die beiden Forscher vertieften sich in die Unterlagen, recherchierten, verfolgten Spuren und wühlten sich durch Stapel hochgeheimer Dokumente von KGB, Stasi und der bulgarischen Staatssicherheit. Nach neunmonatiger Arbeit sind sie sich sicher: Das Gerücht über das laborgezüchtete HI-Virus und Berichte über angebliche Menschenversuche an Gefängnisinsassen im amerikanischen Fort Detrick fußen auf einer großangelegten Desinformationskampagne von KGB uind Stasi.

Die Verschwörungstheorien sind nicht nur haltlos, sie sind auch gefährlich, resümieren die Buchautoren. Bis heute wird Segals These zusammen mit seinen Vorschlägen für unbewiesene Therapien mit Aspirin oder der ultravioletten Bestrahlung (UVB) des Blutes verbreitet.

Nicht nur der Einsatz unwirksamer alternativer Therapien, schon der Glaube an die These von HIV als Biowaffe kann Schutz und Heilung Betroffener entgegenstehen. Studien belegen, dass diesem Personenkreis‚ mit ungeschütztem Geschlechtsverkehr, der Nichtbefolgung von antiretroviraler Behandlung und einem Nichttesten für HIV häufig ein ausgeprägtes Risikoverhalten zueigen ist. Jedes dieser Verhaltensmuster kann tödliche Folgen haben.“

taz 9.1.2015




Zuletzt bearbeitet von administrator am Di 16 Jun, 2015 9:53 am, insgesamt 7-mal bearbeitet
Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 69
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7599
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Fr 16 Jan, 2015 10:28 am  Titel:  Geheimsache Fort Detrick Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Geheimsache Fort Detrick

Aids-Geschichte

Entstammt HIV einem US-Biowaffenlabor? Diese Verschwörungstheorie lebt ungebrochen weiter, obwohl sie längst als eine aufwendig inszenierte Kampagne des sowjetischen Geheimdiensts enttarnt ist. Eine Studie liefert dazu neue Dokumente.

Als Anfang der 1980er-Jahre die ersten Meldungen über die neuartige Immunschwäche-Krankheit um die Welt gingen, blieben viele Fragen zunächst unbeantwortet. Zum Beispiel, woher das auslösende Virus eigentlich stammte und warum es sich hauptsächlich unter Drogenabhängigen, Schwulen, Prostituierten, Afroamerikanern und US-Immigranten aus Haiti auszubreiten schien.

16.1.15
http://blog.aidshilfe.de/2015/01/16/geheimsache-fort-detrick/


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 69
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7599
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Fr 16 Jan, 2015 10:37 am  Titel:  Die AIDS-Verschwörung Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Die AIDS-Verschwörung

Das Ministerium für Staatssicherheit und die AIDS-Desinformationskampagne des KGB

Bis heute hält sich die hartnäckige Verschwörungstheorie, dass AIDS ursprünglich in den USA als biologischer Kampfstoff entwickelt wurde. Spätestens seitdem in den frühen 90er Jahren ehemalige KGB- und Stasi-Offiziere diese Theorie als Teil einer groß angelegten Desinformationskampagne des Ostblocks enttarnten, ist sie jedoch widerlegt.

http://www.bstu.bund.de/DE/BundesbeauftragterUndBehoerde/Aktuelles/20140924_aids-verschw%C3%B6rung_kgb_hva_segal.html


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 69
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7599
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: So 08 Feb, 2015 12:36 am  Titel:  Neue Wege in der HIV-Therapie Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Die Aids-Verschwörung
Das Ministerium für Staatssicherheit und die
Aids-Desinformationskampagne des KGB

Dr. Douglas Selvage
Christopher Nehring

2014

Auszug

„Auf kommunaler Ebene suchte Klug nach Unterstützung für die Segal'sche These und die Vorschläge für eine Frühtherapie. Die fand er bei Mitgliedern der Aids-Hilfe Stuttgart (AHS) e.V. Deren Zeitschrift „Rainbow“ diente unter Redakteur Ralf Bogen mehrfach als Publikationsort für die Ideen Jakob Segals und seiner alten und neuen Anhänger. Im Juni 1996 organisierte die AHS in Zusammenarbeit mit ACT UP Stuttgart eine Veranstaltung über “aktuelle Therapiestandards und Alternativen bei HIV und Aids“. Auf der Veranstaltung trug Klug die Hauptpunkte seines früheren, in Zusammenarbeit mit den Segals entstandenen Buchs vor, und im Abschluss verabschiedete eine Mehrheit der Anwesenden eine Resolution an das Bundesgesundheitsministerium mit der Forderung, eine Frühtherapie mit Aspirin und eine passive Immunisierung mit dem p24-Eiweiß des HI-Virus unverzüglich zu überprüfen. Als die MLPD 1999 in Frankfurt zu einer Protestdemonstration gegen die Verleihung des höchsten Preises der deutschen Medizin, des Paul-Ehrlich-Preises, an Gallo aufrief, organisierte Bogen im Vorfeld einen Info-Abend in Stuttgart. Er und seine Mitorganisatoren unterstellten Gallo entsprechend der Segal'schen These eine maßgebliche Rolle bei der angeblich künstlichen Herstellung des HI-Virus. Zur Aufklärung der Veranstaltungsteilnehmer wurden Ausschnitte aus dem Film „Aids - die Afrikalegende“ gezeigt.

Durch Vorarbeit Klugs und dank der Unterstützung der AHS und anderer Organisatoren, wurde 1999 der Förderverein „Neue Wege in der HIV- Therapie (FNW) in Gelsenkirchen gegründet. Die „Rote Fahne“ notierte: „Von Anfang an unterstützt die MLPD Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands) den Aufbau dieses Vereins nach Kräften. Eine leitende Rolle in dem neuen Verein spielten Bekannte von Klug aus der MLPD und der AHS - z.B. Bogen (AHS), Dr. med. Günther Bittel (MLPD) und Dr. med. Willi Mast (MLPD).“


Weitere Infos siehe 2.8.2012

Aids ist besiegbar
http://www.helferzelle.de/wil/viewtopic.php?t=1684&start=0


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Aidskritiker




Anmeldungsdatum: 21.10.2010
Beiträge: 59

blank.gif
BeitragVerfasst: Di 16 Feb, 2016 2:15 am  Titel:  Aids-Verschwörung Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Verteidigungsministerium Washington, D.C., USA

1.Juli 1969. Zwölf Männer treffen sich unter dem Vorsitz von George H. Mahon aus Texas.
Zweck des Treffens: Die Bereitstellng eines Fonds von 10 Millionen Dollar von der US-Regierung zu errreichen, um ein Virus zu erschaffen, gegen das jegliche natürliche Immunität wirkungslos wäre.

Das Dokument und der genaue Wortlaut ist in dem Buch von Christian Anders: "Der Mann, der Aids erschuf", zu finden.


   OfflinePersönliche Galerie von AidskritikerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
administrator
administrator


Alter: 69
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7599
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Di 16 Feb, 2016 2:47 pm  Titel:  Neue alte Verschwörungstheorie Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Neue alte Verschwörungstheorie

Die eine Verschwörungstheorie ist widerlegt; dafür soll eine andere wiederauferstehen? Für solchen Schrott gebe ich jedenfalls kein Geld mehr aus!!!


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit

64997 Angriffe abgewehrt
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.1025s ][ Queries: 20 (0.0322s) ][ Debug Ein ]