HIV/Aids
Diskussionsforum
Infopool
Helferzelle Foren-Übersicht


Wo Gefahr ist,
wächst das Rettende auch.


Friedrich Hölderlin

Selbsthilfe & Prophylaxe
Alternative & Komplementäre Therapie
  ImpressumImpressum  
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  
  FAQFAQ  
  SuchenSuchen  
  LoginLogin  
  RegistrierenRegistrieren  
  DiskussionsforumForum  
  KnowledgeInfopool  
  ServiceService  
  Link zur Seite Heilpraxis BalesNaturheilpraxis  
  ImmunpowerImmunpower  
  Links  
  Gästebuch  
Kalender 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7902
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Sa 19 Jul, 2008 11:25 pm  Titel:  Salmonellen Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Infektionen mit Salmonellen für HIV-Patienten besonders gefährlich

Infizieren sich HIV-Patienten mit Salmonellen, können sie an einer lebensbedrohlichen Bakterieninfektion erkranken. Es wurde festgestellt, dass das HI-Virus die Schleimhaut im Magen-Darm-Trakt beschädigt und so den Salmonellen den Eintritt ins Blut erleichtert. Ist den Erregern der Eintritt ins Blut erst einmal gelungen, kann dies für HIV-Patienten tödlich enden. Forscher untersuchten die Auswirkungen von Salmonelleninfektionen bei sog. SIV infizierten Makaken (Affenart). SIV, das simian immunodeficiency virus, ist ein mit dem HI-Virus eng verwandter Erreger, der unter Affen verbreitet ist. Wie die Forscher jetzt festgestellt haben, verhindert ein Botenstoff (Interleukin-17) des Immunsystems von SIV-negativen Makaken in der Darmschleimhaut eine Ausbreitung von Salmonellen. SIV-positive Makaken bilden bei einer Infektion mit Salmonellen weniger oder überhaupt kein Interleukin-17. Salmonellen können sich daraufhin vom Darm in die peripheren Blutgefäße ausbreiten. Im Darm können sich HI-Viren auch dann noch vermehren, wenn die Viruslast im Blut durch eine erfolgreiche Behandlung unter eine Nachweisgrenze gesunken ist.

Salmonellen sind Bakterien, die von Mensch zu Mensch oder vom Tier auf den Menschen, aber auch durch infizierte Lebensmittel übertragen werden können. Das Infektionsrisiko in Südeuropa und Afrika ist erhöht. HIV-Patienten wird daher bei Reisen in südliche Länder dringend zur Einhaltung der Empfehlungen zur Lebensmittelhygiene geraten.

Quelle: Nature medicine & www.hiv.net
Aktuelle Informationen der Birken-Apotheke, Köln, Juli 2008


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit

73255 Angriffe abgewehrt
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.0669s ][ Queries: 19 (0.0073s) ][ Debug Ein ]