HIV/Aids
Diskussionsforum
Infopool
Helferzelle Foren-Übersicht


Wo Gefahr ist,
wächst das Rettende auch.


Friedrich Hölderlin

Selbsthilfe & Prophylaxe
Alternative & Komplementäre Therapie
  ImpressumImpressum  
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  
  FAQFAQ  
  SuchenSuchen  
  LoginLogin  
  RegistrierenRegistrieren  
  DiskussionsforumForum  
  KnowledgeInfopool  
  ServiceService  
  Link zur Seite Heilpraxis BalesNaturheilpraxis  
  ImmunpowerImmunpower  
  Links  
  Gästebuch  
Kalender 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7808
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Di 12 Mai, 2015 9:42 am  Titel:  HIV & Schwangerschaft - 15. Fachtagung in Schlangenbad Antworten mit ZitatNach untenNach oben

HIV & Schwangerschaft - 15. Fachtagung in Schlangenbad

Am 30./31. Januar 2015 hat das HIVCENTER des Frankfurter Universitätsklinikums wieder die Fachtagung HIV und Schwangerschaft ausgerichtet. Seit inzwischen 15 Jahren treffen sich Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland immer am letzten Januarwochenende in Schlangenbad/Taunus, um gemeinsam den aktuellen Stand der Dinge rund um das Thema HIV, Kinderwunsch und Schwangerschaft zu diskutieren. Aus einem anfangs rein deutschen Meeting ist dabei im Laufe der Jahre eine wissenschaftliche Veranstaltung mit internationaler Beteiligung geworden. So kamen in diesem Jahr acht der insgesamt 22 Referenten aus dem Ausland.

Mehr unter: HIV & More Ausgabe 1 – 2015
http://www.hivandmore.de/archiv/2015-1/15-fachtagung-in-schlangenbad.shtml


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7808
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: So 31 Jan, 2016 8:09 pm  Titel:  Schwangere: Keine Dosisanpassung der Proteasehemmer Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Schwangere: Keine Dosisanpassung der Proteasehemmer

Seit vielen Jahren wissen wir, dass der Blutspiegel von HIV-Proteasehemmern während der Schwangerschaft sinkt. Ob dies die Therapie beeinflusst und ob Spiegelbestimmungen hilfreich sind, wird oft kontrovers beurteilt. Nun hat eine Internationale Multizenterstudie die Blutspiegel eines Proteasehemmers (Lopinavir) bei 84 HIV-positive schwangeren und 585 nicht schwangeren Frauen untersucht. Tatsächlich bestätigt sich dabei unsere klinische Beobachtung, dass zwar die Blutspiegel während der Schwangerschaft um rund 15 Prozent sinken, doch dass dies auf das Therapieresultat keinerlei Einfluss hat.

Mehr unter: Infektiologie St. Gallen vom 3. Januar 2016
http://infekt.ch/2016/01/hiv-pos-schwangere-keine-dosisanpassung-der-proteasehemmer/


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7808
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: So 10 Sep, 2017 6:50 pm  Titel:  Welche antiretroviralen Medikamente in der Schwangerschaft? Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Welche antiretroviralen Medikamente sind in der Schwangerschaft am sichersten?

Rebecca Zash vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston und Mitarbeiter haben Erfahrungen des Landes Botswana ausgewertet. Die Gefahr, dass die Fortsetzung der antiretroviralen Medikation in der Schwangerschaft eine Frühgeburt auslöst, ist nicht unter allen Kombinationen gleich hoch, wie die Erfahrungen aus Botswana, einem Hochendemie-Land in JAMA Pediatrics (2017; doi: 10.1001/jamapediatrics.2017.2222) zeigen. HIV-infizierten Frauen wird in der Schwangerschaft zur Fortsetzung der antiretroviralen Therapie geraten. Die kontinuierliche Einnahme der Medikamente trägt vermutlich wesentlich dazu bei, eine Übertragung auf das Neugeborene zu vermeiden. In westlichen Ländern konnte die Transmissionsrate von 14 auf unter einem Prozent gesenkt werden.

Siehe auch: Abstract der Studie in JAMA Pediatrics
http://jamanetwork.com/journals/jamapediatrics/article-abstract/2646856

Mehr unter: Deutsches Ärzteblatt vom 8. August 2017
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/77478/HIV-Welche-antiretroviralen-Medikamente-sind-in-der-Schwangerschaft-am-sichersten


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7808
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Mo 26 März, 2018 8:49 pm  Titel:  Die empfohlenen Impfungen in der Schwangerschaft sind sicher Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Die empfohlenen Impfungen in der Schwangerschaft sind sicher!

Es gibt schon länger sehr gute Daten, welche zeigen, dass es wichtig und sicher ist, die Schwangeren während einer Grippesaison zu impfen, da die Grippe in der Schwangerschaft schwerer verläuft. Und es gibt ebenso gute Daten, dass die Di-Te-Per Impfung in der Schwangerschaft ohne Risiko für das Neugeborene durchgeführt werden kann. Diese Impfung wird in jeder Schwangerschaft im 2. Trimenon empfohlen, damit das Neugeborene in der vulnerablen Zeit durch die mütterlichen Antikörper gegen die Pertussis geschützt ist. Dennoch werden viele Schwangere immer noch nicht geimpft, aus Angst es könne dem Neugeborenen schaden.

Mehr unter: Infektiologie St. Gallen vom 1. März 2018
http://infekt.ch/2018/03/die-empfohlenen-impfungen-in-der-schwangerschaft-sind-sicher/


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7808
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Fr 11 Mai, 2018 1:08 am  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

»Ich spüre die Blicke, das Stigma«

Eine Schwangere kommt aufgelöst zur Kreißsaalbesichtigung: Erst vor kurzem hat sie erfahren, dass sie HIV-positiv ist. Die Hebamme versucht, ihr die Angst vor der Geburt zu nehmen. Doch die wichtigste Geste kommt vom Partner der Frau. »Und das wäre dann einer unserer Kreißsäle«, sagte ich und öffnete die Vier, insgeheim mein Lieblingskreißsaal. Im Grunde sind sie alle gleich, aber dieser hatte für mich das beste Feng Shui. Das Bett stand in der richtigen Ecke, das Zimmer ging nach Westen raus, vor dem Fenster klimperten die Blätter einer Birke im Wind. Frau P. blickte sich um, nickte, irgendwas schien ihr nicht zu behagen.

Mehr unter: Süddeutsche Zeitung - Magazin vom 13. März 2018
https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die-wehenschreiberin-hebammenkolumne/ich-spuere-die-blicke-das-stigma-84559


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7808
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Fr 11 Mai, 2018 1:16 am  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Studie: Höheres HIV-Risiko bei Frauen in der Schwangerschaft und nach der Geburt

In der Schwangerschaft und Stillzeit ist das Risiko einer HIV-Infektion für Frauen besonders hoch. Eine auf der Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections (CROI 2018) vorgestellte Studie zeigt, dass Frauen in der Schwangerschaft ein fast drei Mal so hohes und in den sechs Monaten nach der Geburt ein vier Mal so Risiko einer HIV-Infektion haben wie sonst – so Daten aus zwei Präventionsstudien.

Quelle: Thomson KA, Heffron R et al. Female HIV acquisition per sex act is elevated in late pregnancy and postpartum. 25th Conference on Retroviruses and Opportunistic Infections (CROI 2018), Boston, abstract 45, 2018.

Link: Abstrakt auf Konferenz-Website
http://www.croiconference.org/sessions/female-hiv-acquisition-sex-act-elevated-late-pregnancy-and-postpartum

Mehr unter: DAH blog magazin.hiv vom 19. März 2018
https://magazin.hiv/2018/03/19/hoeheres-hiv-risiko-schwangerschaft-geburt/


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit

72436 Angriffe abgewehrt
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.1502s ][ Queries: 20 (0.0814s) ][ Debug Ein ]