HIV/Aids
Diskussionsforum
Infopool
Helferzelle Foren-Übersicht


Wo Gefahr ist,
wächst das Rettende auch.


Friedrich Hölderlin

Selbsthilfe & Prophylaxe
Alternative & Komplementäre Therapie
  ImpressumImpressum  
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  
  FAQFAQ  
  SuchenSuchen  
  LoginLogin  
  RegistrierenRegistrieren  
  DiskussionsforumForum  
  KnowledgeInfopool  
  ServiceService  
  Link zur Seite Heilpraxis BalesNaturheilpraxis  
  ImmunpowerImmunpower  
  Links  
  Gästebuch  
Kalender 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7902
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: Fr 06 Feb, 2015 11:44 am  Titel:  Lachs-Medizin gegen Ängste Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Lachs-Medizin gegen Ängste

Psychologen in Norwegen entdeckten ein besonders schmackhaftes Heilmittel für gleich mehrere gesundheitliche Probleme: Wildlachs aus dem Atlantik.

Die Bedeutung der Omega3-Fettsäuren, speziell der mehrfach ungesättigten Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA), wird von keinem mehr ernsthaft in Frage gestellt. Deshalb konzentriert sich die aktuelle Forschung immer wieder auf bestimmte Aspekte, zum Beispiel, auf welche Weise biologische Mechanismen der häufigen Erkrankungen konkret beeinflusst werden können.

In der norwegischen Hafen- und Universitätsstadt Bergen organisierten Internisten und Psychologen insgesamt 95 Patienten mit Herzrhythmusstörungen, niedrigem Vitaminstatus und schweren Angstzuständen von September bis Februar zwei spezielle Diäten.

Die Probanden wurden willkürlich in zwei Gruppen eingeteilt. Der einen wurde dreimal pro Woche ein Fischgericht mit Wildlachs aus dem Atlantik serviert, der anderen dreimal pro Woche Huhn, Schwein oder Rind.

23 Wochen Fisch


Vor und nach diesen 23 Wochen wurden verschiedene Laborwerte gemessen. Am Ende konnte man der Fisch-Gruppe nur gratulieren!

Die Rate ihres Herzschlags hatte sich normalisiert, der Vitamin D-Spiegel war angestiegen und vor allem die von ihnen berichteten Angstzustände hatten sich in Nichts aufgelöst.

In ihrem Abschlussbericht waren sich die Wissenschaftler einig: «Die Ergebnisse lassen vermuten, dass der Konsum von Atlantiklachs Effekte vor allem auf veränderliche Faktoren der mentalen Verfassung hat, die der emotionalen Regulierung zu Grunde liegen und Angstzustände beeinflussen.»

www.antiagingnews.net


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit

73255 Angriffe abgewehrt
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.0687s ][ Queries: 19 (0.0109s) ][ Debug Ein ]