HIV/Aids
Diskussionsforum
Infopool
Helferzelle Foren-Übersicht


Wo Gefahr ist,
wächst das Rettende auch.


Friedrich Hölderlin

Selbsthilfe & Prophylaxe
Alternative & Komplementäre Therapie
  ImpressumImpressum  
  Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen  
  FAQFAQ  
  SuchenSuchen  
  LoginLogin  
  RegistrierenRegistrieren  
  DiskussionsforumForum  
  KnowledgeInfopool  
  ServiceService  
  Link zur Seite Heilpraxis BalesNaturheilpraxis  
  ImmunpowerImmunpower  
  Links  
  Gästebuch  
Kalender 
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
administrator
administrator


Alter: 70
Anmeldungsdatum: 27.02.2005
Beiträge: 7902
Wohnort: Köln
blank.gif
BeitragVerfasst: So 27 Feb, 2011 1:15 pm  Titel:  Geschlechtskrankheiten Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Anfälligkeit für Geschlechtskrankheiten durch unbehandelte HIV-Infektion

Eine Infektion mit HIV hat einen Abfall der CD4-Zellen in der Samenflüssigkeit zur Folge. Infolge dessen könnten HIV-positive Männer empfänglicher für andere Erreger sein, die beim Geschlechtsverkehr übertragen werden. Eine amerikanische Studie kam zu dem Ergebnis, dass eine effektive antiretrovirale Kombinationstherapie zu einer Wiederherstellung der Abwehrzellen im Samen führt.

Die Forscher beobachteten, dass bei unbehandelten, HIV-positiven Studienteilnehmern die CD4- und CD8-Abwehrzellen in der Samenflüssigkeit unabhängig von der Höhe der CD4-Zellzahl im Blut vermindert waren. Bei den antiretroviral behandelten Teilnehmern hingegen wurden höhere Konzentrationen der Abwehrzellen im Samen festgestellt.

Die erfolgreiche antiretrovirale Behandlung trägt also nicht nur zu einer Verbesserung der Immunabwehr im Blut, sondern auch im Genitalbereich bei. Aus ihren Ergebnissen schließen die Wissenschaftler, dass unbehandelte HIV-Patienten für Erreger, die beim Geschlechtsverkehr übertragen werden empfänglicher sind, als behandelte HIV-Patienten.

Quelle: Journal of Acquired Immune Deficiency Syndromes 13.06.09
Aktuelle Informationen, Juli 2009, Birken-Apotheke, Köln

Kommentar

Das halte ich für eine ziemlich dünne Beweislage. Meine Beobachtung ist, daß die Infektion mit Geschlechtskrankheiten bei HIV-Positiven in erster Linie mit Sexualpraktiken zusammenhängt, die auch bei HIV-negativen Patienten zu einer Infektion mit einer Geschlechtskrankheit oder Hepatitis C führen können.


Zwillinge Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von administratorBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit

73255 Angriffe abgewehrt
Powered by phpBB2 Plus, Artikelverzeichnis and Monrose based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: FI Theme :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.0626s ][ Queries: 22 (0.0067s) ][ Debug Ein ]